Außenwerbung: Was steckt der dahinter?

Wir bringen Sie GROSS raus. Plakat wirkt.Außenwerbung ist eine der ältesten Werbeformen, die es gibt. Bereits vor über 5000 Jahren dienten Hieroglyphen als Wegweiser, die ersten Verkaufsbotschaften wurden bereits vor ca. 2500 Jahren in Stein gemeißelt und an Straßen aufgestellt. Die Litfaßsäule, der Wegbereiter der Außenwerbung wie wir sie heute kennen, wurde von Ernst Litfaß 1855 erstmals plakatiert. Seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts haben sich Großflächenplakate im öffentlichen Raum etabliert und sind auch heute nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken.

Out of Home – ein überblick:

  • Ambient Media
    Werbung im unmittelbaren Lebensumfeld Ihrer Zielgruppe, wie unter anderem Gastronomie, Kinos oder Fitnessstudios finden Sie zahlreiche Werbeträger, wie zum Beispiel Bierdeckel, Gratispostkarten, Bäckertüten, Pizzakartons, Spindschränke, Golflöcher, Strandkörbe oder Zapfpistolen an Tankstellen. Alltagsgegenstände werden seit Jahren systematisch und professionell für Werbung genutzt. So ergänzen sich die verschiedenen Ambient-Formen, zu deren Marketing-Mix die klassischen Plakatformate nicht wegzudenken sind.
  • At Retail Media / Point of Sale Media
    Mit Werbung am so genannten Point of Sale nutzen Sie die letzten Möglichkeiten Ihr Produkt vor dem Kauf zu präsentieren und animieren Ihre Kunden zu Impulskäufen. Die ideale Möglichkeit Ihre Kunden über neue Produkte oder Aktionen beim Einkaufen zu informieren. Neben den Werbeflächen auf Einkaufswagen, Zapfpistolen ("Fillboard"), Türen ("Doormedia") und Boden ("Floor Graphics") sowie Instore Radio, bieten Ihnen vor allem die Großflächen die Möglichkeit Ihr Produkt GROSS rauszubringen. Großflächige Plakate sind im Umfeld von fast allen Verbrauchermärkten und Einkaufszentren verfügbar und eignen sich hervorragend um Ihr Produkt GROSS rauszubringen.
  • CLP (City-Light-Poster)
    Beim City-Light-Poster handelt es sich um 119cm x 175cm große, hinterleuchtete Vitrinen. Diese sind insbesondere in größeren Städten verbreitet. Diese Werbeträger sind insbesondere an Wartehallen des öffentlichen Personennahverkehrs oder freistehend in Fußgängerzonen vertreten. An ausgewählten Standorten sind die City-Light-Poster mit einem Wechselmechanismus ausgestattet, dadurch sind bis zu drei verschiedene Motive je Werbeträger möglich.
  • Digital Out of Home (DOoH)
    Eine relativ Junge Gattung sind die digitalen Werbemedien. Insbesondere an hochfrequenten Standorten im urbanen Umfeld schreitet die Digitalisierung der Out of Home Medien voran.
  • Ganzsäule
    Die Ganzsäule oder auch Litfaßsäule genannt, ist als Urgestein der Außenwerbung immer noch im Stadtbild präsent. Durch die Formgebung sind kreative Umsetzungen denkbar, wie z.B. die Gestaltung als  Wasserflasche, zu einem Münzen- oder Reifenstapel, Lippenpflege- oder Klebestift. An ausgewählten Standorten, insbesondere im urbanen Umfeld,  befinden sich beleuchtete bzw. hinterleuchtete Säulen.
  • Großfläche
    Eines der am weitesten verbreiteten Werbeträger ist die 18/1 Großfläche. über 150.000 Plakatflächen gibt es bundesweit. Durch die fast flächendeckende Verfügbarkeit eignen sich die ca. neun Quadratmeter großen Werbeflächen für reichweitenstarke Werbekampagnen. Großflächen sind an frequentierten Straßen, Parkplätzen von Supermärkten und an Einkaufszentren zu finden. Die Großflächenwerbung, auch Plakatwerbung genannt, ist das beste komplementär Medium zu TV, Radio und Print und verstärkt durch die visuelle Präsenz im öffentlichen Raum die Reichweite und Wirkung Ihrer Werbekampagne.
  • Panoramafläche
    Die 36/1 Panoramaflächen ergänzen das Spektrum der Plakatwerbeträger. Durch die "überbreite" eignen sich diese Werbeträger hervorragend als Eyecatcher.
  • Superposter
    Für die überdimensionale Präsentation mit Fernwirkung sind die 40/1 Superposter in größeren Städten vertreten. Mit über 5m Breite und über 3,5m Höhe können Superposter, ergänzend zu einer Plakatkampagne, Akzente setzen.
  • Premium-Billboard/City-Light-Board
    Das City-Light-Board oder auch Mega-Light genannt, ist ein verglaster und hinterleuchteter Werbeträger. Die Großflächenvitrinen werden in der Regel in Netzen belegt. Meist stehen Sie in größeren Städten, quer zur Fahrtrichtung, auf einem Monofuß an Ein-  und Ausfallstraßen. In der Ausführung als Wechselwerbeträger sind mehrere Motive je Werbeträger möglich.
  • Transport-Media (Transport-/Verkehrsmittelwerbung)
    Neben den stationären Plakatmedien gibt es auch die so genannten Transportmedien. Hierbei werden Fahrzeuge als Werbeträger verwendet, angefangen von Taxen, über Busse und Bahnen bis hin zu LKW, Fernzügen und Werbeanhängern.

Durch die flächendeckende Verfügbarkeit von Außenwerbung, insbesondere der 18/1 Großfläche bietet sich die Möglichkeit zur so genannten Netzwirkung. Die Netzwirkung von Außenwerbung (Out-of-Home), verstärkt die Werbewirkung von Werbekampagnen. Eine Werbefläche hat bereits eine enorme Werbewirkung, welche sich im Netzverbund in einer Region stark vervielfältigt. Kaum ein anderes Medium ist in der Lage flächendeckende Verfügbarkeit mit regionaler Selektierbarkeit effektiv zu verknüpfen und dabei hohe Reichweiten zu erzielen.