Bundesweite Plakatkampagne macht auf den Tag des Handwerks aufmerksam

Plakat HandwerkMit einer bundesweiten Plakatkampagne macht der Zentralverband des Deutschen Handwerks auf den diesjährigen „Tag des Handwerks“ aufmerksam. Auf 9mý ist die Botschaft unübersehbar und rückt das Handwerk und seinen Aktionstag in das Bewusstsein der Bevölkerung.

Energiewende, ökologischer Städtebau oder demografischer Wandel: Während in der Politik noch über die Herausforderungen von morgen diskutiert wird, packt das Handwerk bereits an. Unter dem Motto „Zukunft kommt von Können“ präsentiert sich die „Wirtschaftsmacht von nebenan“ am 21. September von ihrer innovativen Seite – am dritten bundesweiten Tag des Handwerks.

Berlin, 20. September 2013 – Mit vereinten Kräften arbeitet das Handwerk an seinem bisher wichtigsten Auftrag – der Welt von morgen. Mit ihrem Know-how und Erfindergeist sind die 5 Millionen Handwerker in Deutschland bestens für die Aufgaben von heute und morgen gewappnet. Ob Energiewende, ökologischer Städtebau oder demografischer Wandel – das Handwerk liefert zu den Herausforderungen unserer Zeit handfeste Antworten: 950.000 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge, 10 Millionen modernisierte Heizungsanlagen oder 3 Millionen barrierefreie Wohnungen werden etwa bis 2020 mit tatkräftiger Unterstützung des Handwerks entstehen, so das Ergebnis einer Studie der Prognos AG.

„Zukunft kommt von Können“ heißt aus diesem Grund das Motto des diesjährigen Tags des Handwerks, der am 21. September deutschlandweit Modernität und Ideenreichtum des Handwerks unterstreicht.

Zukunft kommt von Können: Regionale Aktionen

In ganz Deutschland präsentieren dazu Organisationen und Betriebe die Bandbreite handwerklichen Könnens – oder locken mit großen Sport- und Show-Veranstaltungen zukünftige Nachwuchshandwerker: So wird für die Handwerkskammer Köln Chart-Stürmer MC Fitti den Kölner Heumarkt rocken, während Stuttgart den ersten Handwerker Fußball Cup ausruft. Und auch in anderen deutschen Städten lockt das Handwerk am 21. September mit Unterhaltung, Information und Gastfreundlichkeit und lässt Fußgängerzonen, zentrale Plätze, Handwerkseinrichtungen und Betriebe bereits zum dritten Mal in Handwerksfarben erstrahlen. Jugendliche, die an ihrer Zukunft feilen, sind auf den zahlreichen Informationsveranstaltungen bestens aufgehoben: von interaktiven Handwerks-Rallyes über Beruf- Speed-Datings bis zu modernen Mitmachwerkstätten.

4 Litomobile, 10.000 Plakate und eine Botschaft

Flankiert werden die zahlreichen deutschlandweiten Veranstaltungen durch einen bundesweiten Plakatflight, der auf den Tag des Handwerks aufmerksam macht. 10.000 Großplakate weisen auf den Aktionstag hin und unterstreichen die besonderen Leistungen des Handwerks, die unser Leben erst zu dem machen, was es ist: "Ich mache nicht satt. Ich mache selig" oder "Ich baue keine Stadien. Ich gebe 80.000 Menschen ein Zuhause", ist etwa auf den bildstarken Motiven zu sehen. Und auch mit Blick auf die Bundestagswahl hat das Handwerk noch eine plakative Botschaft parat: "Kanzleramt gebaut. Stimmzettel gedruckt. Kandidaten frisiert. Das Handwerk. Immer die beste Wahl", ist auf fahrbaren Plakatflächen – sogenannten Litomobilen – zu lesen, die am 20. und 21. September rund um Reichstag und Kanzleramt für Aufmerksamkeit sorgen werden.

Der Tag des Handwerks wurde 2011 vom ZDH als bundesweiter Aktionstag ins Leben gerufen und findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Bundesweit rücken zahlreiche Veranstaltungen von Organisationen und Betrieben die Bedeutung des Handwerks in das öffentliche Bewusstsein. Was zum Aktionstag alles geboten wird, darüber informiert eine Aktionsseite auf www.handwerk.de.